Home > Kurse - Seminare > Elektronik > Fernkurs > Kurs Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (Montage, Wartung und Instandsetzung) - Fernkurs

Kurs Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (Montage, Wartung und Instandsetzung) - Fernkurs

Unverbindlich in kontakt treten SGD-Studiengemeinschaft Darmstadt

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Kurs Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (Montage, Wartung und Instandsetzung) - Online

  • Ziele
    Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (Montage, Wartung und Instandsetzung)
  • Anforderungen
    Sie brauchen bei beiden Kursfachrichtungen eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine gleichwertige Tätigkeit. Die Ausbildung bzw. Tätigkeit muss für die festgelegten Tätigkeiten durch eine Ausbildung im elektrotechnischen Bereich ergänzbar sein. Dies ist z. B. bei einer abgeschlossenen Berufsausbildung im technischen Bereich der Industrie oder dem Handwerk anzunehmen.
  • Titel
    Kurs Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (Montage, Wartung und Instandsetzung)
  • Inhalt
    Sie sind im gewerblich-technischen Bereich tätig? Dann bietet Ihnen dieser Kurs die ideale Zusatzqualifikation und Aufstiegsmöglichkeit. Denn erstmals ist es nun im Fernunterricht möglich, die Fortbildung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (Montage, Wartung und Instandsetzung) zu absolvieren – und das in zwei besonders attraktiven, neuen Fachrichtungen.

    Am Kursende erwerben Sie das IHK-Zertifikat. Das Besondere: Mit diesem dürfen Sie nun auch als Nicht-Elektriker elektrische Arbeiten in einem festgelegten Bereich übernehmen. Wobei Sie das IHK-Zertifikat als Voraussetzung brauchen, damit Ihr Betrieb Sie überhaupt in die Elektroarbeiten einweisen darf, die Sie am Arbeitsplatz verrichten sollen. Mit dieser Fortbildung können Sie also Ihre bisherige Berufstätigkeit ausbauen und zukunftssichere Fachpositionen übernehmen. Besonders gute Aussichten besitzen Sie dann rund um Inbetriebnahme, Montage, Instandhaltung und Wartung von elektrischen Anlagen. Dabei können Sie im Innendienst wie im Außendienst tätig werden, z. B. als Anlagenverantwortlicher oder Servicemonteur.

    Ihr großer Vorteil ist, dass Sie mit diesem Kurs gerade heute gesucht sind. Der Trend in Handwerk und Industrie geht dahin, dass jeder einzelne Mitarbeiter vielseitig einsetzbar sein soll. Deshalb steigt der Bedarf an Fachleuten, die neben ihrer beruflichen Haupttätigkeit auch angrenzende Elektroarbeiten übernehmen. So muss beispielsweise ein Küchenmonteur auch einen Herd anschließen können.

    Allerdings sind Elektroarbeiten laut berufsgenossenschaftlicher Unfallverhütungsvorschrift ausschließlich Elektrikern oder Elektrofachkräften vorbehalten. Damit Betriebe aber nicht für eine Tätigkeit zwei Fachleute einzusetzen brauchen, haben die Berufsgenossenschaften die Zusatzausbildung „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (Montage, Wartung und Instandsetzung)“ ermöglicht. Durch diese können jetzt auch Mitarbeiter aus nicht-elektronischen Berufen, ergänzend zu ihrer eigentlichen Kernarbeit, elektrische Arbeiten durchführen. Das macht Sie zu einem besonders wertvollen Mitarbeiter und eröffnet Ihnen neue Aufgabenfelder.

    Der Lehrgang Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (Montage, Wartung und Instandsetzung) ist ideal:

    - für Fachleute aus Industrie und Handwerk, die keinen Abschluss in einem Elektroberuf besitzen, nun aber elektrische Arbeiten übernehmen möchten,
    - für alle, die eine Techniker- oder Meisterfortbildung anstreben. Das Zertifikat „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (Montage, Wartung und Instandsetzung)“ ist eine sehr gute Ergänzung.

    Sie können den Kurs bei der SGD in zwei Fachrichtungen absolvieren.

    Die Fachrichtung Gebäudetechnik, Veranstaltungstechnik und sonstige Berufe, die Arbeiten an und in Gebäuden ausführen eignet sich besonders:

    - für Sie, wenn Sie bereits in den Branchen Gebäudeverwaltung, Innenausbau oder Veranstaltungstechnik tätig sind.
    Beispielsweise, wenn Sie bei Unternehmen zur Immobilienverwaltung arbeiten, als Hausmeister in der Gebäudeinstandhaltung, als Monteur eines Möbelhauses (Küchen, Möbel, Rollläden etc.), als Schreiner oder Tischler. Weiterhin ist der Kurs genau richtig für Sie, wenn Sie für Reinigungs- oder Gebäudeüberwachungsfirmen tätig sind, in (Innen-)Architekturbüros oder in Event- und Messeagenturen, die Veranstaltungen ausrichten und Fachleute für Bühnen- und Beleuchtungstechnik einsetzen.

    Die Fachrichtung Montage, Wartung und Instandsetzung elektrischer Einrichtungen von Industriemaschinen eignet sich besonders:

    - für Metallfacharbeiter aus Industrie und Handwerk, die Instandhaltungsaufgaben im Betrieb wahrnehmen sollen oder im Kundendienst/Service tätig sind und hierbei – in begrenztem Umfang – Arbeiten an elektrotechnischen Einrichtungen durchführen möchten.

    Welche Kenntnisse erwerben Sie?


    Der Lehrgang bildet Sie zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (Montage, Wartung und Instandsetzung) fort. Zusätzlich bereiten wir Sie auf das IHK-Zertifikat vor.

    Wir bieten Ihnen den Kurs in diesen zwei stark nachgefragten Fachrichtungen:

    - Gebäudetechnik, Veranstaltungstechnik und sonstiger Berufe, die Arbeiten an und in Gebäuden ausführen.
    - Montage, Wartung und Instandsetzung elektrischer Einrichtungen von Industriemaschinen.

    Im Lehrgang erhalten Sie zuerst in Theorie und Praxis eine Grundlagenausbildung in der Elektrotechnik. Dieser Lernstoff wird per Fernkurs vermittelt und ist in beiden Fachrichtungen annähernd gleich. Darauf aufbauend erfolgt die jeweilige Spezialisierung im Seminarunterricht.

    Am Kursende erwerben Sie das IHK-Zertifikat. Auf dieses bereiten wir Sie gezielt vor. Der Lehrgang bietet Ihnen den vollständigen Lernstoff, der für das Examen wichtig ist. Im Seminarunterricht trainieren Sie dann für den IHK-Zertifikatstest. Dadurch haben Sie sehr gute Bestehensaussichten.

    Wann sollten Sie sich für eine der beiden Fachrichtungen entscheiden?

    Bitte entscheiden Sie sich bei der Lehrgangsanmeldung für eine der beiden Richtungen.
    Ihr Lernstoff zum Kurs Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (Montage, Wartung und Instandsetzung):

    Lernstoff, gültig für beide Fachrichtungen:


    Grundlagen der Elektrotechnik 1: Was ist elektrische Energie? Spannung, Strom, Widerstand sowie elektrische Leistung und Arbeit – Elektrische Eigenschaften von Werkstoffen – Die elektrischen Grundgrößen – Berechnung von elektrischer Arbeit und Leistung – Anwendung von Halbleitern.

    Grundlagen der Elektrotechnik 2: Schaltungen mit Widerständen – Technischer Widerstand – Die Kirchhoffschen Gesetze zum Berechnen von Stromkreisen – Die reale Spannungsquelle – Messtechnik und Multimeter – Vorstellung der meist genutzten Messgeräte.

    Grundlagen der Elektrotechnik 3 (dieser Lernabschnitt ist freiwillig für Teilnehmer/innen der Kursfachrichtung „Gebäudetechnik, Veranstaltungstechnik …“): Elektrisches Feld und Kondensator – Elektrisches Verhalten von Kondensatoren – Der Elektromagnet – Die Induktion – Die Spule – Der Transistor – Der Operationsverstärker.

    Wechsel- und Drehstrom: Grundlagen der Wechselstromtechnik – Wechselstromleistung – Die Wechselstromwiderstände – Erzeugung von Drehstrom – Verbraucher am Drehstromnetz – Drehstrommotoren.

    Gefahren des Stroms, Erste Hilfe, Arbeitssicherheit und Verantwortung: Gefahren und Wirkungen des elektrischen Stromes – Erste Hilfe und Brandschutz – Maßnahmen zur Unfallverhütung – Verantwortung im Betrieb.

    Schutzmaßnahmen und Prüfungen: Erdungssysteme bzw. Netzformen – Schutzmaßnahmen gegen gefährliche Körperströme – Anforderungen und Prüfungsumfang nach DIN VDE 0100, 0105, 0113 – Geräteprüfung nach DIN VDE 0701/0702 – Arbeiten bei besonderer Gefährdung.

    Lernstoff, je nach Fachrichtung:

    In zwei begleitenden Seminaren erhalten Sie eine Spezialisierung auf die jeweilige Fachrichtung.

    Online-Campus waveLearn:


    Sie haben jederzeit Zugang zum Online-Campus waveLearn.

    Studienvoraussetzungen für den Kurs Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (Montage, Wartung und Instandsetzung):


    Sie brauchen bei beiden Kursfachrichtungen eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine gleichwertige Tätigkeit. Die Ausbildung bzw. Tätigkeit muss für die festgelegten Tätigkeiten durch eine Ausbildung im elektrotechnischen Bereich ergänzbar sein. Dies ist z. B. bei einer abgeschlossenen Berufsausbildung im technischen Bereich der Industrie oder dem Handwerk anzunehmen.

    Studienbeginn und Studiendauer:

    Sie können jederzeit mit dem Kurs Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (Montage, Wartung und Instandsetzung) beginnen. Der Kurs dauert 9 Monate. Sie können auch schneller vorgehen oder sich mehr Zeit lassen. Denn wir bieten Ihnen einen Betreuungsservice von 14 Monaten. Dieser Service ist bereits in Ihrer Studiengebühr enthalten und kostet nichts extra.

    Ihr Abschluss – anerkannt und staatlich zugelassen:

    Sie erhalten nach erfolgreicher Lehrgangsteilnahme und als Bestätigung Ihrer Leistungen das SGD-Abschlusszeugnis. Dieser Abschluss ist in Wirtschaft, Industrie sowie Öffentlichkeit anerkannt und geschätzt. Nach bestandenem IHK-Zertifikatstest erhalten Sie das IHK-Zertifikat für die von Ihnen gewählte Fachrichtung.

    Der Lehrgang Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (Montage, Wartung und Instandsetzung) ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht in Köln unter der Nummer 566109 geprüft und staatlich zugelassen.

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Elektronik" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf der Webseite navigieren stimmen Sie der Nutzung dieser zu. Vehr sehen  |