Kurs Speditionssachbearbeiter/in (SGD) - Fernkurs

Unverbindlich in kontakt treten SGD-Studiengemeinschaft Darmstadt

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Kurs Speditionssachbearbeiter/in (SGD) - Online

  • Ziele
    Speditionssachbearbeiter/in (SGD)
  • Anforderungen
    Studienvoraussetzungen für den Kurs Speditionssachbearbeiter/in (SGD): Ihre Vorbildung: Sie brauchen keine besonderen Vorkenntnisse – aber Neugier auf den „Duft der großen weiten Welt“.
  • Titel
    Kurs Speditionssachbearbeiter/in (SGD)
  • Inhalt

    Der Warentransport gehört zu den Wachstumsbranchen. Ob per LKW oder Zug, per Schiff oder Flugzeug: Speditionsunternehmen organisieren jede Art von Versand. In den Händen der Spedition liegt es, dass die Ware pünktlich und unbeschadet am Ziel eintrifft. Mehr denn je werden dafür qualifizierte Mitarbeiter/innen gebraucht. Dieser Kurs bildet Sie deshalb von Grund auf für die kaufmännische Sachbearbeitung in einer Spedition fort. Dort haben Sie attraktive Aussichten.

    Denn durch die weltweite Verflechtung der Wirtschaft steigt das Güteraufkommen sowie der Gütertransport. Auch kümmern sich viele Speditionsunternehmen nicht mehr nur um das reine Verschicken der Ware. Moderne Speditionen übernehmen inzwischen oft auch begleitende logistische Dienstleistungen wie den Warenumschlag und die Lagerung. Die Spedition sucht z. B. die passende Route aus, wählt das geeignete Transportmittel, kümmert sich um die Transportpapiere und ggf. um die Zollabfertigung, die Vormontage oder den Regalservice und vieles mehr.

    In diesem Umfeld besitzen Sie als Speditionssachbearbeiter/in sehr interessante Möglichkeiten. Zum einen profitieren Sie vom steigenden Güteraufkommen. Zum anderen ist der Ausbau der Speditionen zu logistischen Dienstleistern für Sie attraktiv. Beide Entwicklungen zusammen führen dazu, dass Sie in der Zukunftsbranche Transport und Logistik gute berufliche Chancen besitzen.

    Der Lehrgang Speditionssachbearbeiter/in (SGD) ist ideal:

    für Einsteiger/innen, die in diesem Beruf arbeiten möchten,
    als Zusatzfortbildung für Mitarbeiter/innen aus dem Büro, die jetzt speziell im Speditionswesen tätig werden wollen, wenn Sie bereits praktische Erfahrung in einer Spedition besitzen. Durch diese systematische Fortbildung sowie den anerkannten Abschluss können Sie Ihre Position sichern und ausbauen, für Umsteiger/innen, z. B. Berufskraftfahrer/innen, die jetzt eher im Innendienst arbeiten möchten. Der Kurs bietet Ihnen eine berufsqualifizierende Ausbildung zum/zur Speditionssachbearbeiter/in, zum Speditionssachbearbeiter. Der Lernstoff ist praxisnah. Er orientiert sich an den realen Tätigkeiten, die in einer Spedition anfallen und auf Sie zukommen können – vom Schrift- und Zahlungsverkehr über die Zollpraxis bis hin zum Rechnungs- und Versicherungswesen für die Transportbranche. Darüber hinaus erhalten Sie neben dem Kernwissen zum Speditionsbereich auch das Rüstzeug für benachbarte Gebiete, wie z. B. Außenhandel und Lagerverkehr.

    Am Kursende können Sie in einem Team die Arbeitsabläufe für den nationalen wie internationalen Versand abwickeln. Außerdem besitzen Sie das Fachwissen, um auch in angrenzenden Bereichen mitreden und mitarbeiten zu können.

    Ihr Lernstoff zum Kurs Speditionssachbearbeiter/in (SGD):

    Speditionswesen: Grundlagen des Güterverkehrs (Beteiligte, Verträge, Formen, Arten) – Grundlagen des Nachrichtenverkehrs – Die Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen – Eisenbahn – Kurier-, Express- und Paket-/Postdienste (KEP-Dienste) – Gewerblicher Güterkraftverkehr – Grenzüberschreitender Güterkraftverkehr – Möbeltransport – Sammelladungsverkehr – Güterverkehr der Binnenschifffahrt – Seefrachtverkehr – Havarie – Güterumschlag in den Seehäfen – Der Seehafenspediteur – Luftfrachtverkehr und seine Organisationen – Geografie der Bundesrepublik Deutschland – Grundlagen des Personalwesens. Außenhandel und Lagerverkehr: Seeschifffahrt – Luftfrachtverkehr – Zollpraxis – Geografie Europas – Geografie der übrigen Erdteile – Weltverkehr – Außenhandel – Zahlungsbilanz – Internationale Institutionen und Abkommen – Rechtsgrundlagen für Außenhandelsgeschäfte – Bearbeitung von Beschaffungs- und Absatzmärkten im Außenhandel – Abwicklung von Geschäften im Außenhandel – Beschaffung und Einsatz von Transportleistungen – Kontrolle und Abnahme der Güter – Zollamtliche Abfertigung von Gütern – Benötigte Dokumente – Finanzierung von Außenhandelsgeschäften – Lagerung gefährlicher Güter – Unfallverhütung im Lager – Lagerung von Gütern – Grundlagen des Lagerwesens – Wirtschaftlichkeit im Lager – Lagerhaltung in der Industrie und im Handel – Lagerorganisation – Lagertechnik.  Rechnungswesen: Frachtberechnung bei Eisenbahn-Wagenladungen – Die Seehafenkosten- Kalkulation – Frachtrechnung im Luftfrachtverkehr – Lohn- und Gehaltsabrechnung – Grundlagen der Speditionsbuchführung – Besonderheiten der Speditionsbuchführung – Abschlusstechnik – Kostenrechnung – Lagerbuchführung – Lagerkostenrechnung – Wirtschaftlichkeit im Lager.  Rechtswesen: Rechtsgrundlagen der Eisenbahn – Frachtvertrag – Rechtsgrundlagen für den Güterkraftverkehr – Seefrachtvertrag – Rechtsgrundlagen des Luftfrachtverkehrs – Zollvorschriften – Rechtsgrundlagen für Außenhandelsgeschäfte – Zollamtliche Abfertigung von Gütern – Rechtliche Grundlagen der Lagerhaltung – Rechtsgrundsätze der wichtigsten Vertragsarten, des Gesellschaftsrechts, des zivilrechtlichen Interessenausgleichs, zur Willenserklärung und Verjährung, über Rechte an Sachen und zu Vertragsvereinbarungen – Mahnverfahren – Zwangsvollstreckung.  Arbeits- und Sozialversicherungsrecht: Kollektives Arbeitsrecht – Arbeitsrechtliche Schutzbestimmungen – Technischer und medizinischer Arbeitsschutz – Berufsbildungsgesetz – Arbeitsvertragsrecht – Kündigungsschutz – Allgemeine Sozialversicherung.
    Schrift- und Zahlungsverkehr: Kaufmännische Briefpraxis (Anfrage, Angebot, Bestellung, Kaufvertrag) – Geldschöpfung – Zahlungsarten – Barzahlung – Halbbare Zahlung – Bargeldloser Zahlungsverkehr – Wechsel – Zahlungsbezogene Abwicklung von Geschäften im Außenhandel – Mahnverfahren – Zwangsvollstreckung.  Versicherungswesen: Haftungsversicherung (Speditionsversicherung) – Transportversicherung – Feuerversicherung – Einbruchdiebstahl- und Beraubungsversicherung – Sondervorschriften im Hinblick auf die Beförderung – Rechtsbestimmngen für das Fahrpersonal – Transportversicherung der Güter im Außenhandel.

    Online-Campus waveLearn:

    Sie haben in diesem Kurs die Möglichkeit, den Online-Campus waveLearn zu nutzen.

    Studienvoraussetzungen für den Kurs Speditionssachbearbeiter/in (SGD):

    Ihre Vorbildung:

    Sie brauchen keine besonderen Vorkenntnisse – aber Neugier auf den „Duft der großen weiten Welt“.

    Studienbeginn und Studiendauer:

    Sie können jederzeit mit dem Kurs Speditionssachbearbeiter/in (SGD) beginnen. Der Kurs dauert 18 Monate. Sie können auch schneller vorgehen oder sich mehr Zeit lassen. Denn wir bieten Ihnen einen Betreuungsservice von 27 Monaten. Dieser Service ist bereits in Ihrer Studiengebühr enthalten und kostet nichts extra.

    Ihr Abschluss – anerkannt und staatlich zugelassen:

    Sie erhalten nach erfolgreicher Lehrgangsteilnahme und als Bestätigung Ihrer Leistungen das SGD-Abschlusszeugnis. Dieser Abschluss ist in Wirtschaft, Industrie sowie Öffentlichkeit anerkannt und geschätzt. Der Lehrgang Speditionssachbearbeiter/in (SGD) ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht in Köln unter der Nummer 7183908 geprüft und staatlich zugelassen.

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Logistik" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies.
Wenn Sie weiterhin auf der Webseite navigieren stimmen Sie der Nutzung dieser zu.
Vehr sehen  |