Kurs Soziales Lernen- Verantwortung lernen, Gewaltprävention und Gruppenentwicklung im schulischen Kontext - Göttingen - Niedersachsen - I32260

Home>Kurse - Seminare>Bildungsberatung>Göttingen>Kurs Soziales Lernen- Verantwortung lernen, Gewaltprävention und Gruppenentwicklung im schulischen Kontext - Göttingen - Niedersachsen
 
Kurs Soziales Lernen- Verantwortung lernen, Gewaltprävention und Gruppenentwicklung im schulischen Kontext
Methode: Mit Anwesenheitspflicht
Bildungsart: Kurse - Seminare
Sponsored Links
Loading...

Unverbindlich in Kontakt treten
Institut für berufliche Bildung und Weiterbildung e.V.

Kurs Soziales Lernen- Verantwortung lernen, Gewaltprävention und Gruppenentwicklung im schulischen Kontext - Göttingen - Niedersachsen

Vorname
Nachname
Email
Telefon
Bundesland
Kommentare / Fragen
Um die Anfrage zu senden, müssen Sie die Datenschutzpolitik akzeptieren
* Pflichtfelder

In Kürze wird sich die zuständige Kontaktperson des Anbieters Institut für berufliche Bildung und Weiterbildung e.V. mit Ihnen in Kontakt setzen um Sie bestmöglichst zu informieren.
Bitte füllen Sie alle Felder korrekt aus
Kurs Soziales Lernen- Verantwortung lernen, Gewaltprävention und Gruppenentwicklung im schulischen Kontext - Göttingen - Niedersachsen Informationen über Kurs Soziales Lernen- Verantwortung lernen, Gewaltprävention und Gruppenentwicklung im schulischen Kontext - Göttingen - Niedersachsen
Ziele:
Lehrerinnen und Lehrer in Deutschland sind heute sehr stark mit sozialen Problemlagen ihrer Schülerschaft konfrontiert. Für einen angemessenen Umgang damit sind sie allerdings oft nicht ausreichend vorbereitet. Die Folge ist, dass viel Zeit im Unterricht verloren geht, weil auf Störungen eingegangen werden muss. Dieser Kurs ermöglicht interessierten Lehrkräften sich fortzubilden, um mit diesen Anforderungen besser umgehen zu können. Dafür vermittelt der Kurs zunächst Basiswissen über drei zentrale Bereiche: wichtige Prozesse im pädagogischen Umgang, soziales Lernen und Gruppenentwicklung sowie Gewaltprävention. Im Anschluss werden in einer freien Auswahl aus verschiedenen Themenbereichen unterschiedliche Aspekte des Sozialen lernens vertiefend bearbeitet und Konzepte zur Arbeit mit besonderen Zielgruppen vorgestellt. Indem mehrere Lehrkräfte einer Schule gemeinsam teilnehmen, werden in der Umsetzung der Lehrgangsinhalte spürbare Resultate im Schulalltag erreicht. Das Ziel ist die Förderung eines Schulklimas, das für alle Beteiligten positive Arbeits- und Lernbedingungen ermöglicht und präventiv gegenüber dem Entstehen von Gewalt wirkt.
Anforderungen:
Adressaten des Lehrgangs sind Lehrkräfte und andere Personen, die in enger Kooperation mit der jeweiligen Schule stehen, sowie Elternvertreter. Dadurch können unterschiedliche Sichtweisen und Perspektiven in die Diskussion zur Entwicklung von Schule einfließen. Die Fortbildung findet in der Regel in schulinternen Teams statt. Es sollten mindestens zwei Personen von einer Schule teilnehmen. Wünschenswert für diese Arbeit ist die explizite Unterstützung durch die Schulleitung bzw. die zuständigen Fachbereichs- oder Stufenleitungen. Die Teilnahme von Einzelpersonen ist ebenfalls möglich.
Titel:
Kurs Soziales Lernen- Verantwortung lernen, Gewaltprävention und Gruppenentwicklung im schulischen Kontext
Inhalt:
Beschreibung des Lehrgangs

Der Lehrgang besteht aus zwei Teilen und umfasst sechs Lehrhefte. Drei Lehrhefte werden verbindlich als Grundlage bearbeitet, drei weitere sind aus verschiedenen Themenbereichen je nach Situation an der jeweiligen Schule frei wählbar. Die grundlegenden Lehrhefte werden zu Beginn des Lehrgangs gemeinsam verschickt. So kann die Schule die Reihenfolge der Themen selbst bestimmen und ihre eigenen Schwerpunkte setzen. Die Lehrhefte im zweiten Teil des Kurses erhalten Sie nach sechs Monaten. Zu jedem Lehrheft erstellt das schulinterne Team oder die Einzelperson eine schriftliche Arbeit, die den Inhalt des Lehrhefts auf die Situation der eigenen Schule bezieht.
Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage stehen: