Home > Master > Europawissenschaften > Mitte > Master Kulturen Mittel- und Osteuropas - Mitte - Berlin

Master Kulturen Mittel- und Osteuropas

Unverbindlich in kontakt treten Humboldt-Universität zu Berlin

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Master Kulturen Mittel- und Osteuropas - Mit Anwesenheitspflicht - Mitte - Berlin

  • Ziele
    Der Masterstudiengang Kulturen Mittel- und Osteuropas ist ein interdisziplinär und interkulturell ausgerichteter forschungsorientierter Studiengang, der regional ausdifferenzierte kulturwissenschaftliche Kompetenzen vermittelt. Der Studiengang orientiert sich an einem zeitgemäß weiten Kulturbegriff, der Prozesse der Herstellung und Darstellung, Überlieferung, Speicherung, Deutung, Übersetzung und Aushandlung kulturellen Wissens im mittel- und osteuropäischen Kontext umfasst. Zugleich geht der Studiengang mit seiner doppelten regionalen Ausrichtung von pluralen, sowohl nach außen wie auch in der inneren Stratifikation nicht-hermetischen kulturellen Räumen aus, deren Spezifik sich nur relational – in der historischen Perspektive wie auch im Hinblick auf die gegenwärtigen Transformationsprozesse – untersuchen und vermitteln lässt. Die doppelte regionale Ausrichtung des Studiengangs, die sowohl historische Differenzierungsprozesse wie auch die aktuelle kulturellen Verhandlungs- und Formierungsprozesse berücksichtigt, bietet Möglichkeit zu einer kulturwissenschaftlich sowie berufsperspektivisch sinnvollen Spezialisierung. Die Studierenden erwerben Kenntnisse mittel- und osteuropäischer Kulturen mit der Schwerpunktsetzung auf die jeweiligen Sprachen und Literaturen (1. Schwerpunkt) sowie auf die Geschichte (darunter auch Religionsgeschichte) oder auf kunst- und medienwissenschaftliche bzw. ethnologische Zugänge (2. Schwerpunkt). Neben der Vertiefung des kulturtheoretischen und -geschichtlichen Wissens erwerben die Studierenden die Kompetenz, kulturelle (historische und aktuelle) Prozesse in Mittel- und Osteuropa in wechselseitiger Beeinflussung zu analysieren und zu verstehen.
  • Anforderungen
    1. berufsqualifizierender Hochschulabschluss in einem slawischen Fach (slawische Literatur- und/oder Sprachwissenschaft bzw. ein gleichwertiger Abschluss mit literatur- und/oder sprachwissenschaftlichem Anteil) in Kombination mit einem Abschluss in slawischer Sprach- und /oder Literaturwissenschaft, Geschichte, Europäischer Ethnologie oder Kunst- und Medienwissenschaft, kulturwissenschaftlicher Abschluss, Kenntnisse einer slawischen Sprache auf dem Niveau eines abgeschlossenen slawistischen Studiengangs
  • Titel
    Master of Arts (M.A.)
  • Inhalt
    Ausrichtung Mitteleuropa

    Die Ausrichtung Mitteleuropa fokussiert kulturelle Räume, die historisch und auch gegenwärtig durch
    eine ethnische, sprachliche und konfessionelle Vielfalt gekennzeichnet sind, worin nicht nur ihre spezifische Gleichzeitigkeit von Ausdifferenzierung und Wechselwirkung, sondern auch ihre besonderen Konfliktpotentiale einerseits und die Ideen eines transnationalen Zusammenhangs andererseits gründen. Die Ausrichtung beinhaltet das Studium dieser vielfältigen kulturellen Beziehungen, darunter auch im Hinblick auf die historische und aktuelle Bedeutung der deutschen Kultur in Mitteleuropa sowie auf die gegenwärtigen politischen Entwicklungen (gegeben durch die postsozialistischen Transformationsprozesse und die reale bzw. perspektivische Anbindung an die EU).

    Modul 1: Kulturtheorie und -geschichte 10 SP/4 SWS
    Modul 2: Interkulturalität 10 SP/4 SWS
    Modul 3: Sprachpraxis (1. Sprache) 10 SP/6 SWS
    Modul 3a: Ersatzmodul für Muttersprachler 10 SP/4 SWS
    Modul 4: Sprachpraxis (2. Sprache) 10 SP/9 SWS
    Modul 4a: Ersatzmodul für Muttersprachler 10 SP/4 SWS
    Modul 5: Literaturen oder Sprachen Mitteleuropas (1. Schwerpunkt., 1. Sprache) 10 SP/4 SWS
    Modul 6: alternativ Geschichte, Ethnologie, Künste und Medien Mitteleuropas (2. Schwerpunkt) 10 SP
    Modul 7: Literaturen oder Sprachen Mitteleuropas (1. Schwerpunkt, 2. Sprache) 10 SP/4 SWS
    Modul 8: Kontexte (Ergänzungsangebote) 10 SP/4 SWS
    Modul 9: Forschung und Projektarbeit 10 SP/4 SWS
    Modul 10: Masterarbeit 30 SP


    Ausrichtung Osteuropa

    Die Ausrichtung Osteuropa bezieht sich im Kern auf das Studium der ostslawischen Kulturen (d.h. der
    russischen, ukrainischen, weißrussischen), berücksichtigt darüber hinaus die ethnische, sprachliche und
    konfessionelle Vielfalt in Osteuropa, etwa die plurale Topographie der Grenzregionen zwischen Mittel- und Osteuropa, zwischen Europa und Asien, des Kaukasus oder Sibiriens. Die Ausrichtung des Studienganges beinhaltet zudem das Studium der Beziehungen der slavia orthodoxa zur slavia latina sowie zu anderen mittel- und westeuropäischen Kulturen.

    Modul 1: Kulturtheorie und -geschichte 10 SP/4 SWS
    Modul 2: Interkulturalität 10 SP/4 SWS
    Modul 3: Sprachpraxis (Russisch) 10 SP/6 SWS
    Modul 3a: Ersatzmodul für Muttersprachler 10 SP/4 SWS
    Modul 4: Sprachpraxis (2. Sprache oder Vertiefung Russisch) 10 SP/9 SWS
    Modul 5: Literaturen oder Sprachen Osteuropas (1. Schwerpunkt, Russisch) 10 SP/4 SWS
    Modul 6: alternativ Geschichte, Ethnologie, Künste und Medien Osteuropas (2. Schwerpunkt) 10 SP
    Modul 7: Vertiefung 1. oder 2. Schwerpunkt 10 SP/4 SWS
    Modul 8: Kontexte (Ergänzungsangebote) 10 SP/4 SWS
    Modul 9: Forschung und Projektarbeit 10 SP/4 SWS
    Modul 10: Masterarbeit 30 SP

    (2) Das Thema der Masterarbeit kann allen fachlichen Anteilen des Studiengangs entnommen werden, die vom Institut für Slawistik angeboten werden.

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Europawissenschaften" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf der Webseite navigieren stimmen Sie der Nutzung dieser zu. Vehr sehen  |