Home > Kurse - Seminare > Bildungsmanagement > Göttingen > Kurs Schule entwickeln- Arbeitshilfen zur Unterstützung von Schulentwicklung - Göttingen - Niedersachsen

Kurs Schule entwickeln- Arbeitshilfen zur Unterstützung von Schulentwicklung

Unverbindlich in kontakt treten Institut für berufliche Bildung und Weiterbildung e.V.

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Kurs Schule entwickeln- Arbeitshilfen zur Unterstützung von Schulentwicklung - Mit Anwesenheitspflicht - Göttingen - Niedersachsen

  • Ziele
    Die schul- und bildungspolitische Diskussion befasst sich seit der Veröffentlichung der Ergebnisse von internationalen Vergleichsstudien wie PISA verstärkt mit der Frage der Qualität von Schule und Unterricht. Schulen stehen auf dem Prüfstand, Forderungen nach Veränderungen wurden laut, Erlasse zur Erstellung von Qualitätsprogrammen wurden herausgegeben. Dass der Schul- und Unterrichtsalltag bislang allerdings in der Breite doch eher traditionell geblieben ist, hat vermutlich weniger mit dem fehlenden Willen der Lehrkräfte zu tun, als vielmehr mit einer mangelnden strukturellen Unterstützung und fehlendem Know-how im Bereich der Schul- und Unterrichtsentwicklung. Schulen verändern sich nicht aufgrund von Leistungsvergleichen – Qualität kann man nicht anordnen, sie muss von den Akteuren vor Ort in einem bewussten und koordinierten Prozess täglich neu gesichert und entwickelt werden. Gefordert sind daher gezielte Unterstützungsangebote und Qualifizierungskonzepte im Bereich der Organisations- und Schulentwicklung. Solche Angebote bestehen zwar in der Schulleiter- und Lehrerfortbildung bereits, sie wenden sich allerdings meist an Einzelpersonen und werden an schulexternen Standorten durchgeführt. Unser Kurs ergänzt diese Angebote.
  • Anforderungen
    Dieser Kurs dient der Qualifikation der Teilnehmerinnen und Teilnehmer hinsichtlich der Möglichkeiten und Methoden zur Qualitätsentwicklung in Schule und Unterricht. Dabei sollen die Teilnehmer auch als Multiplikatoren des erworbenen Wissens innerhalb der Schule und des Kollegiums fungieren. Die Fortbildung findet in schulinternen Teams statt. Es sollten mindestens zwei Personen einer Schule teilnehmen. Wichtig ist die Unterstützung der Arbeit durch die Schulleitung bzw. durch die zuständigen Fachbereichs- oder Stufenleiter. Daher sollte in den schulinternen Teams auch ein Mitglied dieser Gruppe vertreten sein und wenn möglich auch weitere Personen aus dem Schulumfeld z.B. Eltern oder/und Schulsozialarbeiter. Die Teams erarbeiten die Fortbildungsinhalte gemeinsam und qualifizieren sich dabei als Multiplikatoren, die das Wissen an das weitere Kollegium weitergeben können, um so letztlich einen Prozess der Schulentwicklung zu initiieren.
  • Titel
    Kurs Schule entwickeln- Arbeitshilfen zur Unterstützung von Schulentwicklung
  • Inhalt
    Beschreibung des Lehrgangs

    Im ersten Teil des Kurses, der aus drei Lehrheften besteht, erarbeitet das schulinterne Team gemeinsam die grundlegenden Inhalte zu den Themen „Schulentwicklung“, „Evaluation“ und „Projektmanagement“. Die Inhalte und die in den jeweiligen Lehrheften zu beantwortenden Einsendeaufgaben bauen aufeinander auf, daher sind die drei Lehrhefte für alle Teilnehmer verbindlich. Im zweiten Teil des Kurses können sich die Teilnehmer aus den drei Themenbereichen „Unterrichtsentwicklung und Verbesserung des Unterrichtsklimas“, „Förderung von Eigenverantwortung und Mitbestimmung“ sowie „Kommunikation, Beratung, Moderation“ weitere drei Lehrhefte zur gemeinsamen Bearbeitung auswählen. Empfohlen wird die Schwerpunktbildung in einem der drei Themenbereiche. Innerhalb des Lehrgangs sind also insgesamt sechs Lehrhefte zu bearbeiten.

    Die Lehrhefte

    Grundlagen

    1 Pädagogische Schulentwicklung

    2 Evaluation als Instrument von Schulentwicklung

    Themenbereich A: Unterrichtsentwicklung und Verbesserung des Unterrichtsklimas
    1 Erfolgreiches Lehren und Lernen in schüleraktiven Unterrichtsformen

    2 Soziales Lernen und Gruppenentwicklung

    3 Werteerziehung als Aufgabe schulischer Bildung

    Themenbereich B: Förderung von Eigenverantwortung und Mitbestimmung
    1 Demokratisch Handeln:

    2 „Service Learning“

    3 Der Weg zum erfolgreichen Projekt

    4 Aktivierende Elternarbeit in der Schule

    Themenbereich C: Kommunikation, Beratung, Moderation

    1 „Wenn Lehrer lernen …“

    2 Grundlagen der Kommunikation im pädagogischen Alltag

    3 Konfliktvermittlung – Mediation in der Schule

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Bildungsmanagement" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf der Webseite navigieren stimmen Sie der Nutzung dieser zu. Mehr sehen  |   X