Home > Master > Umweltwissenschaften > Hamburg Mitte > Master Marine Ökosystem- und Fischereiwissenschaften - Hamburg Mitte - Hamburg

Master Marine Ökosystem- und Fischereiwissenschaften

Unverbindlich in kontakt treten Universität Hamburg

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Master Marine Ökosystem- und Fischereiwissenschaften - Mit Anwesenheitspflicht - Hamburg Mitte - Hamburg

  • Ziele
    Der Masterstudiengang Marine Ökosystem- und Fischereiwissenschaften verknüpft die Forschungsrichtungen Biologische Ozeanographie und Fischereiwissenschaften, und bietet somit eine in Deutschland einmalige Kombination von grundlegender und angewandter Forschung innerhalb der marinen Wissenschaften. Die Studierenden erwerben zum einen grundlegendes Wissen in beiden Teilgebieten, um sich im weiteren in einem Gebiet zu spezialisieren. Diese Kombination entspricht der momentanen internationalen Entwicklung in der marinen Ökologie, bei der grundlegende und angewandte Fragen nicht mehr isoliert voneinander betrachtet werden.
  • Titel
    Master of Science (M.Sc.)
  • Inhalt
    Der Masterstudiengang Marine Ökosystem- und Fischereiwissenschaften vermittelt grundlegendes Wissen in den beiden Teilgebieten Biologische Ozeanographie und Fischereiwissenschaften und erlaubt im weiteren Verlauf die Spezialisierung in einer Teildisziplin. Die Studierenden lernen die Funktionsweise mariner Ökosysteme mit einem kombinierten Forschungsansatz aus Beobachtungen, Experimenten und numerischen Modellen zu analysieren und erfahren, auf welche Weise das Wissen zur Konstruktion  komplexer Prognosemodelle verwendet wird.

    Im Schwerpunkt Biologische Ozeanographie erwerben die Studierenden Kenntnisse insbesondere zur Rolle von niederen trophischen Ebenen im marinen Ökosystem und ihrer Beeinflussung durch Ozeanphysik und Klima.

    Im Schwerpunkt Fischereiwissenschaften erwerben die Studierenden Kenntnisse zur Rolle der Fische in marinen Ökosytemen und deren Beeinflussung durch Fischerei, niedere trophische Ebenen des Ökosystems sowie Ozeanphysik und Klima.

    Die Einbindung des IHF in das „Zentrum für Marine und Atmosphärische Wissenschaften, ZMAW“ und den Exzellenzcluster CLISAP erlaubt zusätzlich die Einbeziehung der globalen Klimaänderung in die Erforschung der Funktion mariner Ökosysteme als Voraussetzung für ein modernes Ökosystemmanagement.

    Der Studiengang nutzt die sehr gute Einbindung des IHFs in die internationale Forschungsgemeinschaft. Langfristig sind deshalb strategische Zusammenarbeiten, d.h. gegenseitig anrechenbare Curricula, mit Universitäten im Ausland (z.B. Universität Aarhus, Dänemark) geplant. Das Modul „Individuelle Karrierevorbereitung“ soll den Absolventen die Möglichkeit zu einem Auslandsaufenthalt und somit zu erster Berufserfahrung geben. Die Studierenden können hier die Kontakte des IHF zu Universitäten und Großforschungseinrichtungen in Europa und Nordamerika nutzen. Des weiteren können Berufspraktika in nationalen (Bundesforschungsanstalten) und internationalen Organisationen (Internationaler Rat für Meeresforschung) vermittelt werden.

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Umweltwissenschaften" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf der Webseite navigieren stimmen Sie der Nutzung dieser zu. Vehr sehen  |