Home > Kurse - Seminare > Osteopathie > Köln > Ausbildung Osteopathie - Köln - Nordrhein-Westfalen

Ausbildung Osteopathie

Unverbindlich in kontakt treten Fortbildungsakademie Plesch

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Ausbildung Osteopathie - Mit Anwesenheitspflicht - Köln - Nordrhein-Westfalen

  • Anforderungen
    Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ärzte, Heilpraktiker
  • Titel
    Ausbildung Osteopathie
  • Inhalt
    Die Osteopathie geht davon aus, dass Krankheiten im Körper durch eine Verschlechterung der Biomechanik von Strukturen entstehönnen. Diese Veränderungen behindern die Zirkulation der Flüssigkeiten und der Energie. Die Gewebe werden unterversorgt und verlieren an Widerstandskraft, sie können krank werden.
    Von den meisten anderen Heilberufen unterscheidet sich der Osteopath durch den ganzheitlichen Ansatz seines Denkens und Handelns. Der Osteopath behandelt keine Krankheiten, sondern „Kranke“: Der Körper des Menschen ist eine untrennbare funktionelle Einheit. Er ist mehr als die Summe seiner Einzelteile. Die ganzheitliche Betrachtung des Menschen ermöglicht das Erkennen von Ursache-Folge-Ketten, welche sich am Ende in Symptomen zeigen. Mit geschulter Hand werden Störungen entlang der Kette im Gewebe aufgespürt und beseitigt, so dass Voraussetzungen für das Wirken von Selbstheilungskräften geschaffen werden.

    Die Osteopathie beruht auf 4 Säulen

       1. Parietale Osteopathie
      
    2. Viscerale Osteopathie
      
    3. Craniosacrale Osteopathie
      
    4. Energetische Osteopathie


    Die Ausbildung:
    Um die Selbstheilung gezielt wirken zu lassen, muss man die Sprache des Körpers verstehen lernen und die richtigen Antworten auf die Probleme finden. Dafür werden Osteopathen sehr genau in Anatomie, Physiologie, Biomechanik, Palpation, Mobilisation und Manipulation ausgebildet.

    An unserer Schule besteht für Physiotherapeuten, Heilpraktiker und Ärzte die Möglichkeit, sich berufsbegleitend zum Osteopathen weiterzubilden. Die Weiterbildung geht über 5-6 Jahre (41 Wochenenden). Die Ausbildung endet mit einer Abschlussprüfung und einer Abschlussarbeit.

    Unsere Schule ist Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Osteopathie (BAO).


    Die Weiterbildung ist in Modulform

    (Do – So.). Das Tempo der Weiterbildung bestimmen Sie selber. Sie melden sich nicht zur Ausbildung als Ganzes, sondern immer nur zu den jeweiligen Modulen an. Die Kursteile eines Moduls müssen zusammenhängend belegt werden. Sie können nur eines, aber auch mehrere Module gleichzeitig belegen. Die Module sind so aufgebaut, dass Sie die Inhalte schnell in Ihre tägliche Arbeit als Therapeut integrieren können. Auch die Teilnehmer, welche die Ausbildung nicht zu Ende führen können, haben trotzdem einen hohen Qualitätsgewinn für die Arbeit am Patienten.

    Parietale, viscerale und craniosacrale Osteopathie stellen die Schwerpunkte der Ausbildung.

    Sollten Sie Teile der Ausbildung an anderen Schulen bereits gemacht haben, so werden wir vergleichbare Inhalte anerkennen.

    In die Ausbildung kann man mit dem Modul Viscerale A, dem Modul Craniosacrale Therapie, dem Modul Parietale Osteopathie A oder mit einem der Einzelmodule beginnen.

    Dauer der Ausbildung:
    5-6 Jahre (berufsbegleitend) im Modulsystem


    Ausbildungsmodule:

    Bereich: Basiskurse

      
    1. Modul „Embryologie“ (26 UE)
       2. Modul „Physiologie“ (34 UE)
          1. Physiologie       
          2. Biochemie / Pharmakologie
       3. Modul „Neurologie“ (34 UE)
       4. Modul Präparation“ (16 UE)

    Bereich: Krankheitslehre

      
    1. Modul „Krankheitslehre“
          1. Verdauungssystem (34 UE)
          2. Herz - Kreislauf (34 UE)
          3. Atmungs- und Ausscheidungssystem (34 UE)
          4. Immunsystem / Endokrinologie (34 UE)
          5. Neurologie / Psychiatrie (34 UE)
          6. Gynäkologie / Urologie / Geschlechtskrankheiten (34 UE)
       2. Modul „Diagnostik“
          1. Differentialdiagnostik / Notfallmedizin (20 UE)
          2. Bildgebende Verfahren (16 UE)

    Bereich: Parietale Osteopathie

      
    1. Modul „Becken - untere Extremität“ (BU)
          1. Fuß / U-F-K (34 UE)
          2. Becken (34 UE)
          3. Hüfte / Knie / Unterschenkel (34 UE)
       2. Modul „Wirbelsäule“ (WS)
          1. LWS / TLü (34 UE)
          2. BWS / Rippen (34 UE)
          3. HWS / OAA (34 UE)
       3. Modul „Obere Extremität“
          1. Schulter / Schultergürtel (34 UE)
          2. Ellenbogen / Hand (34 UE)
          3. Thoratic inlet / Integration (34 UE)

    Bereich: Viscerale Osteopathie

      
    1. Modul A
          1. Diaphragma (34 UE) Einstieg hier möglich
       2. Modul B
          1. Harnblase/Uterus (34 UE) Einstieg hier möglich
          2. Niere/Nebenniere (34 UE)
       3. Modul C
          1. Leber/Gallenblase (34 UE)
          2. Magen/Duodenum (34 UE)
          3. Dickdarm/IT (34 UE)
          4. Herz/Lunge (34 UE)
          5. Milz/Pankreas / Aut. NS (34 UE)

    Bereich: Craniosacrale Osteopathie

      
    1. Modul „Craniale Basiskurse“ (CS)
          1. Basiskurs I (34 UE) Einstieg hier möglich
          2. Basiskurs II (34 UE)
          3. Basiskurs III (34 UE)
       2. Modul „Craniale Nerven“ (CN) (34 UE) Einzelmodul
          1. Craniale Nerven (20 UE)
          2. Nervenmobilisation (10 UE)
          3. Neurologische Tests (4 UE)
       3. Modul „TMG / OAA Komplex“ (34 UE) Einzelmodul
          (Voraussetzung: „Craniale Basiskurse“; Parietale Osteopathie;)

    Bereich: Energetik

      
    1. Modul „Jonestechniken“ (34 UE)
       2. Modul „Grundlagen der Energetik / Meridianfunktionsdiagnostik“ (34 UE)
       3. Modul „Kinesiologie / spezielle Faszienbehandlung / Lymphsystem“ (34 UE)

    Bereich: Abschluss

       1. Modul „Integration am Patienten“ (34 UE)
       2. Modul „Prüfungsvorbereitung / Urologie / Gynäkologie II“ (34 UE)
       3. Modul „Wissenschaftliches Arbeiten“ (20 UE)

    Ergänzender Bereich

       1. Modul „Einführung in Pädiatrie / Kinderosteopathie“ (34 UE)
       2. Modul „Gesundheitsberatung“ (34 UE) - Ernährungslehre - Psychologie / Entspannung - Homöopathie - Phytotherapie - Schmerztherapie

    Bereich: Fernunterricht

       1. Infektionskrankheiten
       2. Ernährung
       3. Grundlagen Biomechanik
       4. Grundlagen Physiologie
       5. Rechtskunde


    Modul Craniale Basiskurse:

    CS1 Basiskurs 1: 21.05.-24.05.2009 (Einstieg hier möglich)
    CS1 Basiskurs 2: 30.07.-01.08.2009
    CS1 Basiskurs 3: 03.09.-06.09.2009

    Modul Viscerale Osteopathie B:
    Kurs VOB1: 22.10.-25.10.2009 (Einstieg hier möglich)
    Kurs VOB2: 03.12.-06.12.2009

    Modul Viscerale Osteopathie C:
    Kurs VOC1: 29.10.-01.11.2009

    Modul "Becken - untere Extremität" (Parietale Osteopathie)
    Kurs BU3: 15.01.-18.01.2009
    Kurs BU4 'LWS': 26.02.-01.03.2009

    Modul "Wirbelsäule" (Parietale Osteopathie)
    Kurs WS2: 03.09.-06.09.2009

    Basiskurse
    Neurologie Teil 1: 14.05.-17.05.2009 (Einstieg hier möglich)
    Neurologie Teil 2: 23.07.-26.07.2009 (Voraussetzung Teil 1)
    Embryologie: 11.12.-13.12.2009 (Einstieg hier möglich)

    Kursbeginn:
    09.00 Uhr

    Kursort:
    Köln

    Referent:
    Referenten der Salutaris-Akademie


Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Osteopathie" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies.
Wenn Sie weiterhin auf der Webseite navigieren stimmen Sie der Nutzung dieser zu.
Vehr sehen  |