Bachelor Medizinalfachberufe (berufsbegleitend Teilzeit) (B.A.)

Unverbindlich in kontakt treten Staatlich anerkannte Fachhochschule Nordhessen

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Bachelor Medizinalfachberufe (berufsbegleitend Teilzeit) (B.A.) - Mit Anwesenheitspflicht - Bad Soden - am Taunus - Hessen

  • Anforderungen
    Als Zugang zu einem Bachelor-Studium werden die Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine bestandene Meisterprüfung vorausgesetzt. Darüber hinaus werden bei Nachweis einer mindestens vierjährigen hauptberuflichen Tätigkeit auch staatlich geprüfte Therapeuten u. Pfleger sowie Techniker, Betriebswirte, Bilanzbuchhalter, Fachwirte Erzieher, Pädagogen usw. nach der hessischen „Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen im Lande Hessen“ (Einzelheiten dort) an allen Studienzentren der DIPLOMA - FH Nordhessen zugelassen. Die Anmeldung zum Studiengang geschieht jederzeit mittels Immatrikulationsantrags oder über das Internet (www.diploma.de). Die Einschreibung selbst (= Studienvertragsschluss) an der DIPLOMA - FH Nordhessen erfolgt schriftlich durch Annahme des Immatrikulationsantrages; dadurch ist der Studienplatz gesichert. Voraussetzungen für die Zulassung zum Bachelor-Studiengang Medizinalfachberufe sind neben den genannten Zulassungsbedingungen (im Fernstudium) eine erfolgte staatliche Prüfung an einer Berufsfachschule in einem der Zugangsberufe Altenpfleger/in, Ergotherapeut/in, Krankenpfleger/in, Logopäde/in oder Physiotherapeut/in. Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit für die Zulassung geprüft werden.
  • Titel
    Bachelor of Arts (B.A.)
  • Inhalt
    Der Bachelor-Studiengang Medizinalfachberufe ist im Juli 2008 von der Akkreditierungsagentur AHPGS akkreditiert worden.

    Der Bachelor-Studiengang Medizinalfachberufe wird als 6-semestriges Vollzeit- oder 7-semestriges Teilzeit-Fernstudium angeboten, wobei das an den Berufsfachschulen erworbene Wissen mit 60 ECTS angerechnet wird. Daher entfallen die ersten beiden Semester für die fertig ausgebildeten

    - Altenpfleger/innen
    - Ergotherapeut/innen
    - Krankenpfleger/innen
    - Logopäden/innen
    - und Physiotherapeut/innen.

    Berufsfachschüler mit Abitur oder Fachhochschulreife können sich bereits während ihrer Ausbildung zum Ergotherapeuten, Logopäden oder Physiotherapeuten als "Gasthörer" einschreiben und dadurch zwei Abschlüsse parallel anstreben: 1. den Berufsabschluss als Therapeut/in im sechsten Semester und 2. den akademischen Abschluss zum B.A. im achten Semester.

    Innerhalb des nach Bologna-Konferenzbeschlusses international aufgebauten Studienganges wählt der Student einen der folgenden Schwerpunkte (s. auch Stundentafel unter "Studien-Infos"!)

    - Lehre
    - Management

    und schließt sein Studium mit der Anfertigung seiner Bachelor-Thesis und dem Kolloquium akademisch ab.

    Ausbildungsdauer

    5 Semester Teilzeit, 180 ECTS (individuelle kostenlose Verlängerung um bis zu 4 Semester möglich)

    Abschluss

    Bachelor of Arts (B.A.) - Der Absolvent erhält ein Bachelor-Zeugnis und eine -Urkunde, aus der die studierten Module, die Prüfungsergebnisse sowie die Erlaubnis zur Führung des akademischen Titels hervorgehen. Zusätzlich erhält er ein in Englisch verfasstes so genanntes "Diploma Supplement" und ein "Transcript of Records" (Notenübersicht), die ihn international als Akademiker mit einem Bachelor-Titel ausweisen.

    Einsatzmöglichkeiten


    Der Bachelor-Studiengang Medizinalfachberufe führt unter Einbezug einer Berufsausbildung an den Berufsfachschulen, deren Kenntnisse mit 60 ECTS angerechnet werden, zu einem ersten berufsqualifizierenden akademischen Hochschulabschluss, der international anerkannt ist und den Vorgaben des Bologna-Beschlusses der europäischen Wissenschafts- und Kultusminister entspricht. Ziele des Bachelor-Studienganges sind die Vermittlung eines spezialisierten therapeutischen Wissens und Könnens im jeweiligen Zugangsbereich (zurzeit Altenpflege, Ergotherapie, Krankenpflege, Logopädie u. Physiotherapie) und generalistischen Wissens und Könnens in den Grundlagen der sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Bereiches. Damit wird unter der Zielsetzung der Professionalisierung dieser Berufe der gesamte Arbeitsbereich für Therapeuten komplettiert. Zusätzlich soll die Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten, zum vernetzten Denken sowie zur interdisziplinären Kommunikation entwickelt werden. Insofern ermöglicht der Studiengang Medizinalfachberufe in Abgrenzung zur Ausbildung an einer entsprechenden Berufsfachschule eine wissenschaftlich reflektierte und komplexere Betrachtung des Arbeitsfeldes. Der Master-Studiengang ist bereits konzipiert worden und wird noch 2008 für die Akkreditierung eingereicht.

    Immatrikulation

    Immatrikulationsanträge können jederzeit gestellt werden; Formulare mit Teilnahmebedingungen, Studiengebühren usw. finden Sie unter "Immatrikulationsanträge"!

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Pflege und Gesundheit" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies.
Wenn Sie weiterhin auf der Webseite navigieren stimmen Sie der Nutzung dieser zu.
Vehr sehen  |