Bachelor Soziale Arbeit - Essen - Nordrhein-Westfalen - Universität Duisburg-Essen - I32474

Home>Kurse - Seminare>Soziale Arbeit>Essen>Bachelor Soziale Arbeit - Essen - Nordrhein-Westfalen
 
Bachelor Soziale Arbeit
Bildungszentren: Universität Duisburg-Essen
Methode: Mit Anwesenheitspflicht
Ort:
Bildungsart: Kurse - Seminare
Sponsored Links
Loading...

Unverbindlich in Kontakt treten
Universität Duisburg-Essen

Bachelor Soziale Arbeit - Essen - Nordrhein-Westfalen

Vorname
Nachname
Email
Telefon
Bundesland
Kommentare / Fragen
Um die Anfrage zu senden, müssen Sie die Datenschutzpolitik akzeptieren
* Pflichtfelder

In Kürze wird sich die zuständige Kontaktperson des Anbieters Universität Duisburg-Essen mit Ihnen in Kontakt setzen um Sie bestmöglichst zu informieren.
Bitte füllen Sie alle Felder korrekt aus
Bachelor Soziale Arbeit - Essen - Nordrhein-Westfalen Informationen über Bachelor Soziale Arbeit - Essen - Nordrhein-Westfalen
Ziele:
Im Bachelor-Programm "Soziale Arbeit" erwerben die Studierenden unter Berücksichtigung der gesellschaftlichen Veränderungen und der Anforderungen der Berufswelt fachliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden, die sie zu wissenschaftlichem Arbeiten, zur kritischen Einordnung wissenschaftlicher Erkenntnisse und zu verantwortlichem professionellem Handeln in der Sozialen Arbeit befähigen. Das Studium vermittelt zudem fächerübergreifende Schlüsselqualifikationen.
Inhalt:
Der Studiengang umfasst 15 Module mit den folgenden Inhalten:

Modul I: Propädeutik
1.1 Einführung in wissenschaftliches Arbeiten
1.2 Erstellen von Berichten – Dokumentation und Präsentation
1.3  EDV-Grundlagen und Anwendungen

Modul II: Funktionen und Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit
2.1 Überblick über die Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit
2.2 Geschichte und Funktion Sozialer Arbeit
2.3 Einführung in die Dimensionen und Methoden der Sozialen Arbeit –
     Individuum und Gruppen, Organisation, Sozialer Raum

Modul III: Forschungsmethoden
3.1 Einführung in die quantitativen Forschungsmethoden
3.2 Einführung in die qualitativen Forschungsmethoden
3.3 Übung zu 3.1 oder 3.2

Modul IV: Begleitveranstaltung zum Praktikum
4.1 Vorbereitung, Begleitung, Auswertung
4.2 Felderkundung (30 Tage) 

Modul V: Erziehungswissenschaftliche Grundlagen
5.1 Erziehungswissenschaftliche Grundlagen sozialer Arbeit – zentrale Begriffe, Konzepte, Theorieansätze
5.2 Konzepte interkultureller Pädagogik
5.3 Sozialisation, Bildung und Lebenswelt

Modul VI: Sozialwissenschaftliche Grundlagen
6.1 Einführung in theoretische Perspektiven der Soziologie
6.2 Grundlagen der Sozialpolitik
6.3 Vertiefung Soziologie oder Vertiefung Sozialpolitik 
6.4 Analyse sozialer Strukturen
6.5 Kommunale Sozialpolitik oder Soziologie sozialer Probleme

Modul VII: Psychologische und sozialmedizinische
Grundlagen
7.1 Grundbegriffe und Theorien der Psychologie
7.2 Grundbegriffe und theoretische Ansätze der Sozialmedizin
7.3 Wahlpflicht:
Grundlagen der Sozialpsychologie oder Grundlagen der Entwicklungspsychologie oder Klinische Psychologie

Modul VIII: Verwaltungswissenschaftliche Grundlagen
8.1 Organisation und Institutionen der sozialen Arbeit
8.2 Sozialverwaltung
8.3 Sozialplanung

Modul IX: Rechtswissenschaftliche Grundlagen
9.1 Grundzüge des bürgerlichen Rechts für die soziale Arbeit
9.2 Grundzüge des öffentlichen Rechts mit Kinder- und Jugendhilferecht
9.3 Grundzüge des Sozialleistungsrechts
9.4 Vertiefung Bürgerliches Recht
9.5 Vertiefung Sozialrecht

Modul X: Soziale Arbeit – Theorien und Konzepte
10.1 Soziale Arbeit: Grundlagentheorien
10.2 Soziale Arbeit: Handlungstheorien
10.3 Methoden der Sozialen Arbeit

Modul XI: Projektarbeit
11.1 a) Projekt Praktikum (45 Tage)
           Begleitveranstaltung Projektmanagement oder
11.1 b) Theorie-Praxis-Projekt (38 Tage)
           Begleitveranstaltung

Modul XII: Individuen und Gruppen: Handlungsebene I
12.1 Grundzüge der Mikrosoziologie 
12.2 Beratungsansätze
12.3 Methodisches Handeln in Gruppen

Modul XIII: Organisation: Handlungsebene II
13.1 Grundlagen der Organisationspsychologie
13.2 Grundlagen der Organisationssoziologie
13.3 Servicequalität und Qualitätsentwicklung

Modul XIV: Soziale Räume: Handlungsebene III
14.1 Konzepte sozialräumlicher Arbeit
14.2 Aktivierung und Kommunikation: Ressourcenorientierung als professionelles Handlungsprinzip in
       sozialen Räumen
14.3 Soziologie sozialer Räume 

Modul XV: Ergänzungsmodul
Drei Veranstaltungen aus dem Lehrangebot der Hochschule (empfohlen werden insbesondere eine Lehrveranstaltung aus der Philosophie zur Sozialethik sowie Fremdsprachenangebote, Veranstaltungen des Zentrum für Informations- und Mediendienste (ZIM), der Interkulturellen Pädagogik, der Politischen Bildung oder aus den Wirtschaftswissenschaften).

Die Module werden in jedem Semester angeboten und können von den Studierenden in ein bis zwei Semestern studiert werden. Zum Teil bestehen innerhalb der Module Wahlmöglichkeiten zwischen einzelnen Veranstaltungen.

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage stehen: