Home > Master > Wirtschaftsrecht > Bad Soden - am Taunus > Master Wirtschaft und Recht - Schwerpunkt Wirtschaftsrecht (berufsbegleitend) (M.A.) - Bad Soden - am Taunus - Hessen

Master Wirtschaft und Recht - Schwerpunkt Wirtschaftsrecht (berufsbegleitend) (M.A.)

Unverbindlich in kontakt treten Staatlich anerkannte Fachhochschule Nordhessen

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Master Wirtschaft und Recht - Schwerpunkt Wirtschaftsrecht (berufsbegleitend) (M.A.) - Mit Anwesenheitspflicht - Bad Soden - am Taunus - Hessen

  • Ziele
    Die Zielsetzung des Master-Studiengangs im Schwerpunktbereich „Wirtschaftsrecht“ ist ausgerichtet am angestrebten Qualifikationsprofil des Wirtschaftsjuristen als Dienstleister in einem zunehmend rechtlich regulierten Umfeld. Er zielt auf die Schaffung und Verbesserung einer Dienstleistungskompetenz zur Lösung von Problemstellungen, die gleichermaßen juristische wie wirtschaftliche Bezüge aufweisen.
  • Anforderungen
    Als Zugang zum Master-Studiengang gilt eine bestandene Bachelor- oder Diplom-Prüfung an der DIPLOMA - FH Nordhessen oder an einer anderen Universität oder Fachhochschule mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern (insbesondere in den Fachrichtungen Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsrecht oder Wirtschaftswissenschaften), ein Abschluss eines rechtswissenschaftlichen Studiums an einer deutschen Universität oder ein mindestens gleichwertiger ausländischer Abschluss in gleicher oder verwandter Fachrichtung (insbesondere in den Fachrichtungen Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsrecht oder Rechtswissenschaften) mit mindestens sechs Semestern. Bewerber, deren Abschlussnote ihres ersten berufsqualifizierenden akademischen Grades auf „ausreichend“ lautet, sind vom Master-Studium ausgeschlossen. Bewerber mit dem Abschluss „befriedigend“ müssen in einem Einstufungsgespräch darlegen, dass sie in der Lage sind, ein Master-Studium erfolgreich zu absolvieren. Die Anmeldung zu dem Studiengang geschieht mittels schriftlichen Immatrikulationsantrags (s.u.) oder über das Internet (www.diploma.de). Die Einschreibung selbst (= Studienvertragsschluss) an der DIPLOMA - FH Nordhessen erfolgt schriftlich durch Annahme des Immatrikulationsantrages; dadurch ist der Studienplatz gesichert.
  • Titel
    Master of Arts (M.A.)
  • Inhalt
    Unser Master-Studiengang "Wirtschaft und Recht" wurde im Dezember 2007 von der Akkreditierungsagentur AHPGS akkreditiert und im WS 2008/09 eingeführt.

    Mit dem Master-Studiengang „Wirtschaft und Recht“ mit dem Abschluss „Master of Arts“ (M.A.) und dem Schwerpunkt „Wirtschaftsrecht“ begibt sich die FH Nordhessen konsequent auf den Weg der gestuften Studiengänge gemäß Bologna-Vereinbarung. Der Studiengang richtet sich an Personen mit einem ersten akademischen Abschluss (Bachelor oder Diplom), die berufsbegleitend einen weiteren akademischen Abschluss mit einer fachlichen Spezialisierung und Vertiefung sowie einer internationalen Orientierung für eine internationale Unternehmensführung erwerben wollen.
    Der Master-Studiengang „Wirtschaft und Recht“ ist als so genanntes „Y-Modell“ für Betriebswirte und Wirtschaftsjuristen konzipiert, das gemeinsame wie auch Profil gebende und Wahlpflichtmodule neben der Master-Thesis vorsieht.

    Die Zielsetzung des Master-Studiengangs im Schwerpunktbereich „Wirtschaftsrecht“ ist ausgerichtet am angestrebten Qualifikationsprofil des Wirtschaftsjuristen als Dienstleister in einem zunehmend rechtlich regulierten Umfeld. Er zielt auf die Schaffung und Verbesserung einer Dienstleistungskompetenz zur Lösung von Problemstellungen, die gleichermaßen juristische wie wirtschaftliche Bezüge aufweisen. Diese Dienstleistungskompetenz ist gekennzeichnet sowohl durch ein geschultes Verständnis für kaufmännisch aufzubereitende Sachverhalte als auch die Fähigkeit zur Durchdringung praxisrelevanter Rechtsfragen hin zur Benennung der lösungsrelevanten Fragestellung und zur Erarbeitung und Umsetzung praxistauglicher Lösungswege. Im Profil dieser Dienstleistungskompetenz ist der Wirtschaftsjurist befähigt, Sachverhalte aus allen Bereichen des Wirtschaftslebens in ihrer Komplexität auf die entscheidungserheblichen Kernfragen zu reduzieren. Innerhalb des Studiums wählt der Student einen der Wahlpflichtbereiche.

    Finanzdienstleistungen,

    Personalrecht,

    Steuern und Revision

    oder Versicherungsrecht,

    der ihn als Spezialisten dieses Bereichs innerhalb eines generalistisch aufgebauten Studiums mit internationalem Bezug ausweist.

    Ausbildungsdauer

    4 Semester, 120 ECTS; die Planung des Studiums incl. Abschlussprüfungen läuft über fünf Semester (Empfehlung) und kann kostenlos um bis zu vier Semester individuell verlängert werden.

    Abschluss

    Master of Arts (M.A.) - Der Absolvent erhält ein Master-Zeugnis und eine -Urkunde, aus der die studierten Module, die Prüfungsergebnisse sowie die Erlaubnis zur Führung des akademischen Titels hervorgehen. Zusätzlich erhält er ein in Englisch verfasstes so genanntes "Diploma Supplement" und ein "Transcript of Records" (Notenübersicht), die ihn international als Akademiker mit einem Master-Titel ausweisen. Nach den Bologna-Beschlüssen hat ein Master-Titel-Inhaber die Voraussetzungen für ein Doktorat erlangt.

    Voraussetzungen

    Als Zugang zum Master-Studiengang gilt eine bestandene Bachelor- oder Diplom-Prüfung an der DIPLOMA - FH Nordhessen oder an einer anderen Universität oder Fachhochschule mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern (insbesondere in den Fachrichtungen Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsrecht oder Wirtschaftswissenschaften), ein Abschluss eines rechtswissenschaftlichen Studiums an einer deutschen Universität oder ein mindestens gleichwertiger ausländischer Abschluss in gleicher oder verwandter Fachrichtung (insbesondere in den Fachrichtungen Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsrecht oder Rechtswissenschaften) mit mindestens sechs Semestern. Bewerber, deren Abschlussnote ihres ersten berufsqualifizierenden akademischen Grades auf „ausreichend“ lautet, sind vom Master-Studium ausgeschlossen. Bewerber mit dem Abschluss „befriedigend“ müssen in einem Einstufungsgespräch darlegen, dass sie in der Lage sind, ein Master-Studium erfolgreich zu absolvieren. Die Anmeldung zu dem Studiengang geschieht mittels schriftlichen Immatrikulationsantrags (s.u.) oder über das Internet (www.diploma.de). Die Einschreibung selbst (= Studienvertragsschluss) an der DIPLOMA - FH Nordhessen erfolgt schriftlich durch Annahme des Immatrikulationsantrages; dadurch ist der Studienplatz gesichert.

    Immatrikulation

    Immatrikulationsanträge können jederzeit gestellt werden

    Standorte

    Bad Sooden-Allendorf

    Ausbildungsdauer

    4 Semester, 120 ECTS (kostenlose individuelle Verlängerung um bis zu vier Semester möglich)

    Abschluss

    Master of Arts (M.A.)

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Wirtschaftsrecht" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf der Webseite navigieren stimmen Sie der Nutzung dieser zu. Vehr sehen  |