Home > Bachelor - BA > Wirtschaft > Mitte > Bachelor Wirtschaftspädagogik mit dem Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaften (Kombinationsbachelor) - Mitte - Berlin

Bachelor Wirtschaftspädagogik mit dem Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaften (Kombinationsbachelor)

Unverbindlich in kontakt treten Humboldt-Universität zu Berlin

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Bachelor Wirtschaftspädagogik mit dem Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaften (Kombinationsbachelor) - Mit Anwesenheitspflicht - Mitte - Berlin

  • Ziele
    Das Studium zielt neben dem Erwerb fachwissenschaftlicher Kompetenzen in den Wirtschaftswissenschaften sowie im gewählten Zweitfach auf den Aufbau von Kompetenzen zur Organisation und Steuerung von Lehr-, Lern- und Entwicklungsumwelten (in beruflichen Schulen, in der betrieblichen Ausbildung, in Bildungsinstitutionen) sowie im Umgang mit den lernenden Menschen selbst. Der erfolgreiche Studienabschluss in der Wirtschaftspädagogik qualifiziert für Berufe im quartären Sektor der Weiterbildung, der betrieblichen Ausbildung sowie im Bereich des betrieblichen Personalwesens. Studierende erlangen diese Kompetenzen in der Mischung aus Präsenzlehre, virtueller Lehre und Selbststudium einzeln und gemeinsam mit anderen. Als Studium an der Humboldt-Universität zu Berlin eröffnet das Studium der Wirtschaftspädagogik die Möglichkeit, frühzeitig auch eigenständig an Forschungs- und Entwicklungsprojekten mitzuwirken. Der erfolgreiche Bachelorabschluss mit Lehramtsoption „Wirtschaftspädagogik mit Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaften“ ist die Voraussetzung für die Aufnahme eines (Lehramts-) Masterstudiums in der gewählten Fächerkombination
  • Titel
    Bachelor of Science (B.Sc.) Das Studium ist geeignet wenn Sie ein Lehramt anstreben.
  • Inhalt
    Studienaufbau    

    Kernfach
    : 90 Studienpunkte (SP), 1. - 6. Semester
    Basisstudium, 1. - 4. Semester,
    Vertiefungsstudium,  5. - 6. Semester

    Zweitfach: 60 Studienpunkte (SP), 1. - 6. Semester
    Basisstudium, 1. - 4. Semester,
    Vertiefungsstudium,  5. - 6. Semester

    Ein Studienpunkt (SP) entspricht 30 Zeitstunden Arbeitsaufwand.

    Studienstruktur

        * Kernfach

    Basisstudium (1. - 4. Semester) und Vertiefungsstudium (5. - 6. Semester)

    Pflichtmodule: 66 SP (aus dem Angebot der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät)

        * BWL 1: Rechnungswesen (9SP)
        * BWL 2: Produktions- und Absatztheorie (6 SP)
        * BWL 3: Organisations- und Entscheidungstheorie, Finanzierung und Investition (6 SP)
        * VWL 1: Einführung in die VWL/Wirtschaftgeschichte (6 SP)
        * VWL 2: Mikroökonomie 1 (6 SP)
        * VWL 3: Makroökonomie1 (6 SP)
        * Recht 1: Privat- und Wirtschaftrecht (6 SP)
        * Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler I (6 SP)
        * Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler II (6 SP)
        * Statistik 1 + Statistik 2 (9 SP)

    Wahlpflichtmodule

    Es ist weiterhin ein Wahlpflichtmodul mit mindestens 6, maximal 12 Studienpunkten aus den Wahlpflichtmodulen der Vertiefungsgebiete zu studieren. Die Studierenden haben darauf zu achten, dass mögliche, in den Modulen gestellte Vorbedingungen erfüllt sind. Vertiefungsgebiete (aus dem Angebot der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät)

        * Angewandte Makroökonomik (6 SP)
        * Angewandte Mikroökonomik (6 SP)
        * Betriebswirtschaftliche Steuerlehre (9 SP/12 SP)
        * Entrepreneurship (9 SP)
        * Externes Rechnungswesen/Wirtschaftsprüfung (WP) (9 SP)
        * Finanzwirtschaft (12 SP)
        * Bank- und Börsenwesen (12 SP)
        * Internationales Management (12 SP)
        * Internes Rechnungswesen/Controlling (ReWe) (9 SP)
        * Marketing (9 SP)
        * Makroökonomie 3: Fortgeschrittene Makroökonomie (6 SP)
        * Mikroökonomie 3: Advanced Microeconomics (6 SP)
        * Öffentliche Finanzen in der Demokratie I, (Finanzwissenschaften I) (6 SP)
        * Operations Research (9 SP)
        * Organisation (6 SP + 6 SP)
        * Theorie des Marktversagens (6 SP)
        * Versicherungs- und Risikomanagement (9 SP/12 Sr)
        * Wirtschaftsinformatik (9 SP)
        * Wettbewerbsstrategie (9 SP)

    Alternativ dazu können auch eins der folgenden Module belegt werden:

        * Angewandte Ökometrie (6 SP)
        * Applied Statistics (6/9/12 SP)

    Sofern ein Wahlpflichtmodul im Umfang von 6 bzw. 9 Studienpunkten gewählt wurde, sind weitere 6 bzw. 3 Studienpunkte in Veranstaltungen aus dem Lehrangebot der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät zu erwerben. Dies kann durch den Besuch eines weiteren Moduls bzw. durch den Besuch entsprechender Einzelveranstaltungen eines Moduls erfolgen. Eine Anrechnung von Lehrveranstaltungen oder Modulen, die evtl. bereits im Zweitfach belegt worden sind, ist ausgeschlossen. Doppelbelegungen sind nicht zulässig.

    Bachelorarbeitsmodul

    Im Kernfach ist ein Bachelorarbeitsmodul (12 Studienpunkte, inklusive Bachelorarbeit) zu absolvieren. Die Bachelorarbeitsmodule sind dem Modulkatalog der Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät zu entnehmen.

        * Zweitfach Betriebliches Rechnungswesen

    Basisstudium (1. - 4. Semester) und Vertiefungsstudium (5. - 6. Semester)

    Pflichtmodule: 42 SP (aus dem Angebot der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät)

        * VWL 4: Mikroökonomie 2 (6 SP)
        * VWL 5: Makroökonomie 2 (6 SP)
        * Öffentliches Recht und Arbeitsrecht (6 SP)
        * Wirtschaftsinformatik (6 SP)
        * ReWe: Entwicklungstendenzen der Kostenrechnung/Kostenmanagement/Controlling (9 SP), (Vertiefungsgebiet)
        * WP: Financial Accounting (9 SP), (Vertiefungsgebiet)

    Wahlmodule

    Es sind weiterhin Wahlmodule im Umfang von 18 Studienpunkten aus dem Lehrangebot der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät zu studieren. Empfohlen wird hier insbesondere ein vertiefendes Studium im Bereich des internen und externen Rechnungswesens sowie der methodischen Grundlage, z.B. der Statistik und Ökonometrie.

    Zum Ausgleich einer Differenz von 3 bzw. 6 Studienpunkten können anstelle von Modulen auch einzelne Lehrveranstaltungen absolviert werden.

    Eine Anrechnung von Lehrveranstaltungen oder Modulen, die evtl. bereits im Kernfach belegt worden sind, ist ausgeschlossen. Doppelbelegungen sind nicht zulässig.

        * Berufsfeldbezogene Zusatzqualifikation (BZQ) / Berufswissenschaften (BW)

    Für das Lehramt bestehen die BW aus Modulen der Erziehungswissenschaften, der Fachdidaktiken und des Faches „Deutsch als Zweitsprache“. Bzgl. der Fachdidaktik ist für das Kernfach das Modul B4 (Grundlagen der Lehr-, Lern- und Unterweisungskonstruktion, 7 SP) und für das Zweitfach das Modul B5 (Messen und Bewerten von Leistungen, 7 SP) zu studieren.

    Bei anderen Berufszielen bestehen die BZQ aus praxisorientierten Lehrveranstaltungen, wie z.B.:

            * Nutzung der Angebote aus der Berufswissenschaft
            * Nutzung von Angeboten des Career Centers der Humboldt-Universität zu Berlin
            * Zertifizierte Sprachpraxis in modernen Fremdsprachen am Sprachenzentrum der Humboldt-Universität zu Berlin
            * Fakultatives berufsfelderschließendes Praktikum
            * Veranstaltungen außerhalb dieser Angebote, sofern sie dem Aufbau fachspezifischer, fachübergreifender und fachfremder Schlüsselqualifikationen dienen. Die Qualifikationen können auch im Ausland erworben werden.

    Die für die berufsfeldbezogene Zusatzqualifikationen (BZQ) anrechenbaren Module aus dem Bereich der Erwachsenenpädagogik und der Berufswissenschaften sind:

        * B 6: Erwachsenenpädagogik: Lebenslanges Lernen und lebensbegleitende Bildung (9 SP)
        * B 7: Wirtschaftspädagogik: Grundfragen von Erziehung, beruflicher Bildung und Schule (4 SP)
        * B 8: Wirtschaftspädagogik: Messen und Bewerten von Leistungen (7 SP).

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Wirtschaft" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf der Webseite navigieren stimmen Sie der Nutzung dieser zu. Vehr sehen  |