Home > Master > Linguistik > Steglitz-Zehlendorf > Master in Sprachen Europas: Strukturen und Verwendung - Steglitz-Zehlendorf - Berlin

Master in Sprachen Europas: Strukturen und Verwendung

Unverbindlich in kontakt treten Freie Universität Berlin

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Master in Sprachen Europas: Strukturen und Verwendung - Mit Anwesenheitspflicht - Steglitz-Zehlendorf - Berlin

  • Ziele
    Der forschungsorientierte Masterstudiengang ist konsekutiv gegenüber philologischen oder gleichwertigen Bachelorstudiengängen. Er ermöglicht Absolventen und Absolventinnen mit einem philologischen Bachelorabschluss oder einem gleichwertigen Abschluss eine Vertiefung und Erweiterung ihrer sprachwissenschaftlichen Kenntnisse auf hohem Niveau durch eine Spezialisierung auf strukturelle, historische und gebrauchsbezogene Aspekte europäischer Sprachen, auch im Vergleich zu außereuropäischen Sprachen.
  • Anforderungen
    Für den Zugang zum Masterstudiengang müssen Bewerberinnen und Bewerber die folgenden Voraussetzungen nachweisen: * Bachelorabschluss in einem philologischen Studiengang mit einem philologischen Anteil von 60 LP, davon mindestens 20 LP Sprachwissenschaft oder gleichwertiger anderer Hochschulabschluss, * Sprachnachweis in Englisch (Niveau B2 GER, rezeptiv), * Sprachnachweis in einer weiteren in Europa gesellschaftlich und politisch relevanten modernen Fremdsprache (Niveau B2 GER, rezeptiv). Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Bewerberinnen und Bewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist und die ihren Studienabschluss an einer ausländischen Universität oder gleichgestellten Einrichtung erworben haben, müssen den Nachweis der vollen sprachlichen Studierfähigkeit für den Hochschulzugang (DSH) oder eines gleichwertigen Kenntnisstandes gemäß der Ordnung für die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerberinnen und -bewerber an der Freien Universität Berlin erbringen.
  • Titel
    Master of Arts (M.A.)
  • Inhalt
    Der Studiengang bietet eine vertiefende, an komplexen Problemstellungen orientierte fachwissenschaftliche Ausbildung in aktuellen Forschungsgebieten der Sprachwissenschaft; er vermittelt fachspezifische Theorie- und Methodenkompetenz und leitet zu Forschungsstrategien einzelfachbezogener und interdisziplinärer Arbeit an. Im Rahmen interdisziplinär angelegter Fachveranstaltungen schult er die wissenschaftliche Urteilskompetenz und fördert die Bereitschaft zum kreativ-offenen interdisziplinären Dialog. Darüber hinaus bietet er eine breite fremdsprachliche Ausbildung auf hohem Niveau in zwei modernen europäischen Sprachen. Der Studiengang erlaubt eine Schwerpunktsetzung bzw. eine Spezialisierung in romanistischer oder germanistischer Linguistik.

    Der Masterstudiengang umfasst Module der Studienbereiche Sprachwissenschaft und Sprachpraxis.

    Die zweite Fremdsprache darf nicht mit der ersten übereinstimmen. Je nach Schwerpunktsetzung können als erste und zweite Fremdsprache auch sprachpraktische Module in einer anderen romanischen bzw. germanischen Fremdsprache absolviert werden. Mögliche andere zu wählende sprachpraktische Module werden rechtzeitig vom Fachbereich bekannt gegeben.

    Wird bei keiner Schwerpunktsetzung und beim romanistischen Schwerpunkt im Rahmen des Studienbereichs Sprachwissenschaft das Modul Geschichte und Variation (romanische Sprachen) gewählt, so müssen Studentinnen und Studenten, die nicht über Lateinkenntnisse verfügen, das Modul Latein absolvieren.

    Module des Studiengangs ohne Schwerpunktsetzung

    Studienbereich Sprachwissenschaft


    - Strukturen der romanischen Sprache oder
    - Strukturen der germanischen Sprache
    - Geschichte und Variation (romanische Sprachen) oder Geschichte und Variation (germanische Sprachen)
    - Sprachtheorie
    - Europäische Sprach- und Kommunikationsräume ( alternativ: das noch nicht absolvierte Modul: Strukturen der germanischen Sprache oder Module Strukturen der romanischen Sprachen, falls noch nicht absolviert)

    Studienbereich Sprachpraxis

    Für die erste Fremdsprache eine der folgenden:

    a) Französisch (Aufbau- und Mastermodul)
    b) Italienisch (Aufbau- und Mastermodul)
    c) Niederländisch (III und IV)
    d) Spanisch (Aufbau- und Mastermodul)
    e) Englisch (Aufbau modul A und Sprachkompetenz erste Fremdsprache Englisch: Oral Skills and Writing Skills 1)
    f) Deutsch (als Fremdsprache Aufbau modul 3 und 4)

    Für die zweite Fremdsprache eine der folgenden:

    a) Arabisch (Grund modul 1-2 und 3)
    b) Französisch (Grund modul 1-2 und 3)
    c) Italienisch (Grund modul 1-2 und 3)
    d) Niederländisch (Grund modul 1-2 und 3)
    e) Polnisch (Grund modul 1-2 und 3)
    f) Portugiesisch (Grund modul 1-2 und 3)
    g) Russisch (Grund modul 1-2 und 3)
    h) Spanisch (Grund modul 1-2 und 3)
    i) Türkisch (Grund modul 1-2 und 3)

    Für die dritte Fremdsprache ist eines der folgenden Module zu wählen:

    - Latein
    - Katalanisch Grund modul I – Mündliche und Schriftliche Fertigkeiten A
    - Galicisch Grund modul 1 Module des Studiengangs mit Romanistischem Schwerpunkt

    Studienbereich Sprachwissenschaft


    - Strukturen der romanischen Sprache
    - Sprachtheorie
    - Europäische Sprach- und Kommunikationsräume oder Strukturen der germanischen Sprache 

    Studienbereich Sprachpraxis

    Für die erste Fremdsprache eine der folgenden:

    Geschichte und Variation (romanische Sprachen)
    a) Französisch (Aufbau- und Mastermodul)
    b) Italienisch (Aufbau- und Mastermodul)
    c) Spanisch (Aufbau- und Mastermodul)

    Für die zweite Fremdsprache eine der folgenden:

    a) Französisch (Grund modul 1-2 und 3)
    b) Italienisch (Grund modul 1-2 und 3)
    c) Portugiesisch (Grund modul 1-2 und 3)
    d) Spanisch (Grund modul 1-2 und 3)

    Für die dritte Fremdsprache ist eines der folgenden Module zu wählen:

    - Latein
    - Katalanisch Grund modul I – Mündliche und Schriftliche Fertigkeiten A
    - Galicisch Grund modul 1 Module des Studiengangs mit Germanistischem Schwerpunkt

    Studienbereich Sprachwissenschaft


    - Strukturen der germanischen Sprache
    - Sprachtheorie
    - Europäische Sprach- und Kommunikationsräume oder Strukturen der romanischen Sprache

    Studienbereich Sprachpraxis Für die erste Fremdsprache eine der folgenden:
    Geschichte und Variation (germanische Sprachen)

    a) Niederländisch (III und IV)
    b) Englisch (Aufbau modul A und Sprachkompetenz erste Fremdsprache Englisch: Oral Skills and Writing Skills 1)
    c) Deutsch (als Fremdsprache – Aufbau modul 3 und 4)

    Für die zweite Fremdsprache eine der folgenden:

    a) Arabisch (Grund modul 1-2 und 3)
    b) Französisch (Grund modul 1-2 und 3)
    c) Italienisch (Grund modul 1-2 und 3)
    d) Niederländisch (Grund modul 1-2 und 3)
    e) Polnisch (Grund modul 1-2 und 3)
    f) Portugiesisch (Grund modul 1-2 und 3)
    g) Russisch (Grund modul 1-2 und 3)
    h) Spanisch (Grund modul 1-2 und 3)
    i) Türkisch (Grund modul 1-2 und 3)

    Für die dritte Fremdsprache ist eines der folgenden Module zu wählen:

    - Sprachkompetenz dritte Fremdsprache Latein
    - Katalanisch Grund modul I – Mündliche und Schriftliche Fertigkeiten A
    - Galicisch Grund modul 1

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Linguistik" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf der Webseite navigieren stimmen Sie der Nutzung dieser zu. Vehr sehen  |