Home > Bachelor - BA > Film > Friedrichshain-Kreuzberg > Bachelor of Arts (B.A.) in "Digital Film Design - Animation / VFX" - Friedrichshain-Kreuzberg - Berlin

Bachelor of Arts (B.A.) in "Digital Film Design - Animation / VFX"

Unverbindlich in kontakt treten Mediadesign Hochschule für Design und Informatik

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Bachelor of Arts (B.A.) in "Digital Film Design - Animation / VFX" - Mit Anwesenheitspflicht - Friedrichshain-Kreuzberg - Berlin

  • Inhalt

    Bewerbungen für das Wintersemester 12/13 sind in Berlin noch möglich.

    Der Studiengang ist durch die ZEvA akkreditiert.
    PIXEL, VISUAL EFFECTS UND TWEENS - DIGITAL FILM DESIGNER ALS GRENZGÄNGER ZWISCHEN TAG UND TRAUM
     
    WAS KÖNNEN DIGITAL FILM DESIGNER/-INNEN?
    Vom klassischen Zeichentrickfilm, über 3D-Animation und Digital Composing bis hin zur Entwicklung von Charakteren – der bewegende Beruf des Digital Film Designers entführt das Publikum in die Welt der bunten Bilder und Geschichten. Egal, ob für Filmstudios, Produktions- oder Postproduktions-Gesellschaften, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Kreative Designkonzepte, Storyboards und digitale Effekte sind die Mittel, die fiktive Wesen und Welten eindrucksvoll in Szene setzen – und für einen kurzen Moment das Hier und Jetzt vergessen lassen. Film ab!

    Ihre Tätigkeitsfelder finden sich in Video- und Filmstudios, in Produktions- und Postproduktionsgesellschaften, in VFX - Dienstleistungsunternehmen, aber auch in Multimedia- und Werbeagenturen sowie Gamesproduzenten. Ihre Berufsziele können sein: Digital Compositer, 3D-Modeller, Texturing-Shading-Artist, 3D-Animator, Lighting-Artist, Rigging-Artist, Previs-Artist, VFX-Coordinator, VFX-Producer, Set-Supervisor, Postproduction-Coordinator.

    WAS BIETET DIE MD.H?
    Notwendiges theoretisches Grundlagenwissen und handwerkliches Know-how werden im Laufe der sieben Semester – inklusive Praxissemester – vermittelt. Künstlerisch-gestalterische Aspekte wie Grafikdesign, Grundlagen von Bilddesign, aber auch Animation, Musikvideo und Projektmanagement beschäftigen die Studierenden im Grundstudium.

    Im dritten und fünften Semester wählen Studierende aus zwei Bereichen:

    Schwerpunkt Animation
    Der Digital Filmdesigner mit der Spezialisierung Animation kann anspruchsvolle 2D- und 3D-Animationen konzipieren und umsetzen. Er kann seine Konzeptionen mit der für die Anforderungen geeigneten Soft- bzw. Hardware umsetzen,  er kennt sich mit den Bedingungen des virtuellen Raumes aus und kann reale sowie virtuelle Bildelemente in filmischen Anforderungen zusammenführen. Die umfassende Kenntnis filmischer Möglichkeiten ermöglicht es dem Digital Filmdesigner mit der Spezialisierung Animation auch eigene Animationsfilme zu erstellen und sich künstlerisch zu entfalten.

    Schwerpunkt VFX
    Der Digital Filmdesigner mit der Spezialisierung VFX beteiligt sich an der Konzeption Visueller Effekte in der Preproduction, kann am Filmset die Konzeptionsumsetzung Visueller Effekte betreuen und bearbeitet Visuelle Effekte in der Postproduction. Seine Sicherheit in visueller Gestaltung in Verbindung mit profundem Filmwissen, seine praktischer Erfahrung im Umgang mit State-of-the-Art Technologien und seine Sensibilität für die Anliegen der Filmemacher zeichnen ihn aus. Mit Theorie und Praxis der analogen und digitalen Filmbearbeitung bestens vertraut, analysiert er die Problemstellungen Visueller Effekte und bearbeitet diese mit geeigneter Technologie.
    Auf einen Blick – Studieninhalte an der MD.H
    - Grundlagen der Gestaltung und Gestaltungslehre
    - Filmgestaltung und Filmpraxis
    - 2D-/3D-Visuelle Gestaltung und Visuelle Effekte
    - Methoden der Bewegungserfassung und -simulation
    - Filmproduktion, Projektmanagement
    - 3D-Bildverarbeitung, 3D-Animation
    - Fachkompetenzen

    Das Studium ist speziell auf die Umsetzung von visuellen Effekten und Animationen für Film, Werbung und Kommunikationsszenarien ausgerichtet.

    Das Studium umfasst 7 Semester. Das 6. Semester ist ein Praxissemester.

    WIE WIRD MAN DIGITAL FILM DESIGNER/-INNEN (B.A)? ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN
    • Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss
    • Ohne Abitur ist Studieren gemäß § 11 BerlHG durch die fachgebundene Studienberechtigung möglich
    • Persönliche Voraussetzungen: Kreativität, bildliches Vorstellungsvermögen, gestalterisches Gespür, Musikalität, technische Aufgeschlossenheit, Qualitätsbewusstsein, Eigeninitiative, Teamfähigkeit

    Auch Berufstätige ohne Allgemeine Hochschulreife können fachgebunden studieren.
    Diesen Änderungen der Hochschulzugangsberechtigung liegt eine Einigung aller Bundesländer zugrunde.

    Voraussetzung: Eine erfolgreich abgeschlossene zweijährige Ausbildung und mindestens drei Jahre Berufserfahrung. Mit einem fachgebundenen Zugang zur Hochschule können Sie nach einem einjährigen Probestudium ein Ihrer Vorqualifikation entsprechendes Studium absolvieren.

    Meister, Techniker und Fachwirte sowie Träger eines dem allgemeinen Hochschulabschluss gleichgestellten Abschlusses dürfen jedes Fach studieren.

    BEWERBUNGSVERFAHREN Eine ausführliche Bewerbung, ein persönliches Gespräch und die erfolgreiche Teilnahme an einem Eingangstest entscheiden über die Aufnahme.

    Die schriftliche Bewerbung enthält:
    • Zeugnisse
    • Lebenslauf mit Foto
    • Arbeitsproben
    STUDIENGEBÜHREN Der Studiengang ist BAföG-fähig. Je nach Zahlungsweise (semesterweise, jährlich, komplett) gewährt die MD.H einen Rabatt von bis zu 9 % auf die Studiengebühren.

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Film" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies.
Wenn Sie weiterhin auf der Webseite navigieren stimmen Sie der Nutzung dieser zu.
Vehr sehen  |